Tauberln vergiften

Angeregt durch José in Bild 2 der aktuellen Impulswerkstatt-Challenge, wendet sich Resi Stenz im Folgenden einem billigen und gesunden Freizeitvergnügen zu, dem Tauberlvergiften im Park. In deutscher Sprache ist alles was der an dieser Freizeitaktivität Interessierte wissen muss, bereits von Georg Kreisler gesagt. Weniger bekannt ist in unseren Breiten das englische Original, das von Tom Lehrer stammt. Resi lässt beide Herren für sich sprechen und gönnt sich inzwischen eine kleine Pause im Park.

[Paco]

The Tom Lehrer Wisdom Channel:
„Some people have written messages to this channel, angered because of the posting of this song. They are <friends of all animals>, which basically means that they didn’t get it.“

Spring is here
A-suh-puh-ring is here
Life is skittles and life is beer
I think the loveliest time
Of the year is the spring
I do, don't you? 'Course you do
But there's one thing
That makes spring complete for me
And makes every Sunday
A treat for me
All the world seems in tune
On a spring afternoon
When we're poisoning pigeons in the park
Every Sunday you'll see
My sweetheart and me
As we poison the pigeons in the park
When they see us coming
The birdies all try an' hide
But they still go for peanuts
When coated with cyanide
The sun's shining bright
Everything seems all right
When we're poisoning pigeons in the park
We've gained notoriety
And caused much anxiety
In the Audubon Society
With our games
They call it impiety
And lack of propriety
And quite a variety
Of unpleasant names
But it's not against any religion
To want to dispose of a pigeon
So if Sunday you're free
Why don't you come with me
And we'll poison the pigeons in the park
And maybe we'll do
In a squirrel or two
While we're poisoning pigeons in the park We'll murder them all
Amid laughter and merriment
Except for the few
We take home to experiment
My pulse will be quickenin'
With each drop of strych'nine
We feed to a pigeon
(It just takes a smidgin!)
To poison a pigeon in the park

Georg Kreislers „Tauben vergiften im Park“ kann hier aufgerufen werden.

12 Antworten auf “Tauberln vergiften”

  1. Ohh danke, für das g´schmackige Lied. Tatsächlich kannte ich Tom Lehrer nicht, der ja offenbar ein höchst vielseitiger Mensch ist, schwärzester Humor und Mathematiker. Weißt du, ob es bei diesem Lied eine Verbindung zu Georg Kreisler gibt? Die angegebene Wien-Geschichte-Seite ist auch sehr interessant. Ich denke darüber nach, ob das Unterrichten nicht nachhaltige positive Wirkungen auf die Erstellung von Postings jeder Art hat 🙂
    PS: ich hasse Tauben 😉

    Gefällt 1 Person

      1. Die fetten Viecher versuchen ständig, sich in unserm Garten anzusiedeln. Wahrscheinlich halten mich die Nachbarn für etwas durchgedreht, da ich mehrmals täglich Arme wedelnd und in die Hände klatschend aus dem Haus stürze, um sie zu vertreiben.

        Gefällt 2 Personen

      2. In den Sechzigern hat es anscheinend ein bisserl ein urheberrechtliches Hinundher in der Angelegenheit gegeben. Ich denke, dass die Idee vom Tauberlvergiften im Park und die ganze Art und Weise der Präsentation bei Lehrer abgeschaut ist, dass aber der konkrete Text dazu eine eigenständige Kreation Kreislers ist. Mir gefällt aber der Lehrersche Text besser, weil er deutlicher sagt, worum’s eigentlich geht. Süß hab‘ ich in dem Zusammenhang die Entrüstung der Tierfreunde gefunden, die gegen das Tauberlvergiftlied Protest eingelegt haben.

        Gefällt mir

      3. 🙂 Dieser gnadenlose Ernst ist immer wieder rührend.
        Das Gehabe, sogar die Mimik von Lehrer hat mich schon stark an Kreisler erinnert ( das müsste ja eigentlich umgekehrt in Richtung des Originals formuliert werden).

        Gefällt 1 Person

      4. Hihi… das kann ich 100%ig nachvollziehen !! Das gleiche Verhalten habe ich bezüglich der Raben, die gegenüber auf dem Dach wohnen und mich immer wieder ungebeten auf der Terrasse besuchen kommen. Diese Viecher sind aber so intelligent bzw adleräugig, dass sie schon Drohgebärden zur Kenntnis nehmen, die in einigem Abstand in der Wohnung drinnen stattfinden

        Gefällt 1 Person

    1. Ich habe irgendwo vor längerer Zeit aufgeschnappt, dass Kreisler bei Lehrer abgekupfert haben soll und bin dem jetzt ein wenig nachgegangen. Kreisler hat das bestritten, aber so wie es aussieht, ist Lehrers Version die ältere.
      Was hast du gegen Tauben? Heiliger Geist … Frieden und so … !

      Gefällt 1 Person

      1. Sollte sich der Heilige Geist jemals positiv ins Weltgeschehen einmischen, könnte ich mir meine Meinung eventuell überlegen, aber die Gefahr besteht ja nicht. Und gegen gemalte Tauben, vor allem gegen solche, die nicht-gegenständlich dargestellt sind, habe ich ja nichts 😉
        Die beiden Lieder sind sich so ähnlich, dass es mir sehr unwahrscheinlich vorkommt, dass das zweite unabhängig vom ersten entstanden ist…

        Gefällt 1 Person

  2. War es von Anfang an bekannr, dass Kreisler dieses Lied „nur“ übersetzt hat? Ich habe es immer für eine geniale Kreisler-Erfindung gehalten (die übrigens mein Bild der Wiener Mentalität nachhaltig geprägt hat 😏). Danke sehr für den interessanten YouTube-Link.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s