Navajos wear Nikes

Resi Stenz ließ sich diesmal von Bild 3  (Schuh) der aktuellen Impulswerkstatt-Challenge zu einem Gedicht inspirieren und dachte sich dabei wieder sehr einfühlsam in die Geisteswelt eines männlichen Erwachsenen – diesmal jemandes, der durch Karl May- und Lederstrumpflektüre im Kindesalter für’s ganze Leben gezeichnet ist.
In nur sechs Strophen erklärt Resi uns, was eine Erholungslandschaft am Rande Wiens, ein Buch aus der Feder eines Herrn Kristofic und ein Klamaukfilm von und mit Bully Herbig miteinander zu tun haben. Und ganz nebenbei erinnert sie uns daran, was wir der Natur – und damit uns selbst – antun.
Gelesen wird das Poem von Tuco.

[Paco]

Grad streif' ich wieder im Kanu
wie Lederstrumpf einst durch die Au
bei Kloburg* und wie ich so schau,
seh' ich in Ufernäh‘ ein' Schuh
und denke folgerichtig mir: „Nanu?
Ist Zeuge er eines Verbrechens
oder nur feucht-fröhlichen Zechens?“
Dann seh' ich mir genauer an den Schuh,
Ein Nike ist es, Nikes tragen
die Navajos – das ist zu lesen
in Jim Kristofic's Buch* gewesen
(das mir gefall'n hat, muss ich sagen!)
Doch zu weit weg von der Big Rez**
ist Klosterneuburg wohl gelegen.
Kein Navajo-Schuh ist‘s deswegen,
ich denk' mir ganz was anderes:
Weit länger als mein Boot wird halten
der Plastikschuh, der vor mir schwimmt.
Verrottet sind wir selbst bestimmt,
wenn der erst kriegt die ersten Falten! 
Für Ewigkeit steht dieser Schuh,
er war und ist und er wird sein!
Fällt dir nichts auf, fällt dir nichts ein?
Das ist der Schuh des Manitu!****

*Mehr zu Jim Kristofic’s Buch „Navajos wear Nikes“ findet man hier
**Gemeint ist die „Navajo Nation Reservation“, zu der man hier einen Wikipedia-Eintrag findet.
***“Kloburg“ ist gleichsam die Partnerstadt von „Frisco“ in Kalifornien.
Wer zu beschäftigt und/oder zu sehr in Eile ist, um sich mit dem vollständigen Namen aufzuhalten, sagt „Kloburg“ statt „Klosterneuburg“.
****Informationen zu dem Film „Der Schuh des Manitu“ gibt es hier.

4 Antworten auf “Navajos wear Nikes”

  1. Ah, ein umfassendes Schuh-Kunstwerk von und für indianisch geprägte Erwachsene. Schön ! Ich freue mich auch schon sehr auf die Urwaldauen entlang der Donau.
    Wie wahr:
    Verrottet sind wir selbst bestimmt,
    wenn der erst kriegt die ersten Falten!
    Eine ziemlich grausliche Vorstellung, eine von Menschen leere Welt in der unendlich viele und unendlich hohe
    Berge von Turnschuhen und sonstigem Plastik alles beherrschen ….

    Gefällt 2 Personen

    1. …und vollautomatische Produktionsstätten, die sich selbst mit Energie und Rohstoffen versorgen, sich dem Wandel der Gegebenheiten anpassen und sogar Krieg miteinander führen können, bescheren der – mittlerweile menschenleeren – Welt ein fantastisches Wirtschaftswachstum …

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s